Eistherapie

Eis kommt in Form von Eispackungen zur Anwendung und wird als vorbereitende oder unterstützende Maßnahme in der akuten Nachbehandlung von Operationen oder Unfällen eingesetzt. Die Behandlung mit Eis führt zu einer Schmerzreduktion bei frischen Verletzungen, im Anschluss an Operationen und bei akuten Entzündungsprozessen. Eine kurze Anwendung erhöht die Muskelspannung (z.B. bei schlaffen Lähmungen), eine längere Anwendung führt hingegen zu einer Senkung der Muskelspannung (z.B. bei spastischen Muskelspannungen).

Behandlungsdauer: ca. 10 Min


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken